Zum Inhalt springen

Embargowaren: Transit durch die GUS-Staaten wieder möglich

Sehr geehrte Kunden und Partner, der Transit von europäischen Agrarprodukten und Lebensmitteln durch die GUS-Staaten war in den letzten Jahren durch das russische Importverbot mit langen Laufzeiten und hohen Kosten verbunden. Durch ein neues GPS-gestütztes Verfahren besteht nun die Möglichkeit, sanktionierte Waren auf der gewohnten, direkten Relation per Bahn zu transportieren.

Der Transit der Embargowaren zwischen Brest und Dostyk und v.v. dauert erfahrungsgemäß 6 Tage, wie üblich in diesem Dienst. Das GPS-gestützte Verfahren ist insbesondere für den Transit einzelner Container konzipiert.

Sie benötigen Kapazitäten oder weitere Informationen zum Transit von Embargowaren? Sprechen Sie uns an:

Magnus Lutze | T. +49 6109 69692-42 | magnus.lutzeinterrailag
Christoph Gercke | T. +49 40 20940649-4 | christoph.gerckeinterrailag

Unser Sales-Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!