Zum Inhalt springen

Embargowaren: Transit durch die GUS-Staaten wieder möglich

|   Gruppe Neuigkeiten

Der Transit von europäischen Agrarprodukten und Lebensmitteln durch die GUS-Staaten war in den letzten Jahren durch das russische Importverbot mit langen Laufzeiten und hohen Kosten verbunden.

Sehr geehrte Kunden und Partner,

der Transit von europäischen Agrarprodukten und Lebensmitteln durch die GUS-Staaten war in den letzten Jahren durch das russische Importverbot mit langen Laufzeiten und hohen Kosten verbunden. Durch ein neues GPS-gestütztes Verfahren besteht nun die Möglichkeit, sanktionierte Waren auf der gewohnten, direkten Relation per Bahn zu transportieren.

Der Transit der Embargowaren zwischen Brest und Dostyk und v.v. dauert erfahrungsgemäß 6 Tage, wie üblich in diesem Dienst. Das GPS-gestützte Verfahren ist insbesondere für den Transit einzelner Container konzipiert.

Sie benötigen Kapazitäten oder weitere Informationen zum Transit von Embargowaren? Sprechen Sie uns an:

Magnus Lutze | T. +49 6109 69692-42 | magnus.lutze@interrail.ag
Christoph Gercke | T. +49 40 20940649-4 | christoph.gercke@interrail.ag

Unser Sales-Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!